Wache 168 |

Wache 168

From 500 Wachen von Gilbert C. Carpenter, C.S.B. und Gilbert C. Carpenter, Jr., C.S.B.

 


168 – WACHE, damit du nicht versuchst, geistige Macht in Tätigkeit zu setzen, ohne gleichzeitig deinen zugrunde liegenden Beweggrund, zu reinigen – daran zu arbeiten, ihn von sterblichen Begrenzungen und endlichem Verlangen zu reinigen.

Sechs Tage sollst du dich mit dem Mesmerismus der sterblichen Annahme abmühen, um ihn zu zerstören; aber dann muss der Sabbat kommen, an dem man seine Gedanken Gott öffnet, um jene Erfrischung zu erhalten, die einen für die Kriegsführung wiederherstellt. Es reicht nicht aus, dass wir erklären, Gott sei unsere Stärke; wir müssen zu Ihm gehen, um uns regelmäßig aufziehen zu lassen, wie es bei einem mechanischen Spielzeug der Fall sein muss, wenn es abgelaufen ist.

Der Sabbattag ist ein Symbol der Hinwendung zu Gott, für Kraft und Leben und für das Ausruhen in Ihm. Das ist das Schärfen der eigenen geistigen Werkzeuge, so dass man hinausgehen und sie sechs Tage lang benutzen kann. Er ist auch symbolisch für den Rückzug in die Seele, um seine Beweggründe zu reinigen und sie von Endlichkeit und Materialität zu säubern.