Wache 182 |

Wache 182

Aus 500 Wachen von Gilbert C. Carpenter, C.S.B. und Gilbert C. Carpenter, Jr., C.S.B.

 



182 – WACHE, damit du die Erfahrung des Meisters oder von Mrs. Eddy nicht vom Standpunkt der Wirkung statt der Ursache aus beurteilst. Ein unwissender Eingeborener Afrikas könnte daran zweifeln ein Feuerwerk kopieren zu können, das er nachts sieht; aber wenn man ihm die einzelnen Teile bei Tag zeigt, ihn lehrt, wie sie gemacht werden, und ihm die einfachen Elemente zeigt, die sie enthalten, würde er erkennen, dass er sie mit Geduld und Geschicklichkeit nachmachen kann, wenn er es wünscht.

Wenn man die Wunder des Meisters und die gegenwärtigen Errungenschaften von Mary Baker Eddy betrachtet, dann klingt es nach Kühnheit und Anmaßung – in der Tat scheint es unmöglich, auch nur die Möglichkeit vorzuschlagen, sie zu wiederholen. Aber wenn man erfährt, dass ihre Werke die Werke Gottes waren, des göttlichen Gemüts, das durch sie durch Widerspiegelung wirkte, dann kann man die Ursache zurückverfolgen und die Möglichkeit wahrnehmen, dass jeder, der es wirklich wünscht, in ihre Fußstapfen treten kann.

Auch wenn Mrs. Eddy in „The Book of Presidents“ schrieb: „Folgen Sie meinen Lehren nur so weit, wie sie den Lehren Christi in Wort und Tat folgen“, mag es für jemanden anmaßend erscheinen, zuzugeben, dass er Christus folgen könnte, oder anzunehmen, dass er bestimmen könnte, ob Mrs. Eddys Lehren Christus folgen; es ist jedoch die Forderung der Christlichen Wissenschaft, dies zu tun.

Nur durch das Verständnis der Ursache sieht man, wie sich die Möglichkeit entfaltet, Christus zu folgen. Bei beiden, dem Meister und unserer Führerin, war es ihre menschliche Leere, die es Gott ermöglichte, durch sie zu wirken.