Wache 368 |

Wache 368

Aus 500 Wachen von Gilbert C. Carpenter, C.S.B. und Gilbert C. Carpenter, Jr., C.S.B.


368 – Wache, dass du kein menschliches Gepäck mitnimmst, wenn du dich in das Allerheiligste zurückziehst. Auf Seite 32 von Wissenschaft und Gesundheit lesen wir: „Jesus betete; er wandte sich von den materiellen Sinnen ab, um sein Herz mit klareren, mit geistigen Ausblicken zu erfrischen.“ Eine bemerkenswerte Tatsache bei diesem Rückzug war, dass Jesus nicht danach strebte, irgendein menschliches Problem zu lösen; er wollte nur sein Herz erfrischen.

Normalerweise, wenn wir versuchen, uns von den materiellen Sinnen abwenden, nehmen wir menschliche Probleme mit, damit sie gelöst werden können; aber wenn wir einen Hinweis des Meisters befolgen, werden wir uns ohne menschliches Gepäck in das Allerheiligste zurückziehen. Dann, wenn unser Herz mit besseren Ansichten erfrischt ist, können wir zu unseren Problemen zurückkehren und sie leichter lösen – oder sie bereits gelöst vorfinden.

Mrs. Eddy sagte einmal: „Die Wissenschaftler sollten Irrtum für sich selbst unwirklich machen, damit sie ihn für andere unwirklich machen können; und manchmal können sie mehr für andere tun, indem sie sich absondern und über geistige Wirklichkeiten meditieren.“