Tägliche Wache |

Tägliche Wache

Aus 500 Wachen von Gilbert C. Carpenter, C.S.B. und Gilbert C. Carpenter, Jr., C.S.B.



407 – WACHE, dass du nicht nur die geistige Tatsache anerkennst, sondern auch deine Fähigkeit beanspruchst, ein demonstrierbares Wissen über diese Tatsache im Hinterkopf zu behalten. Die Tatsache kann nicht geändert werden, da sie die ewige Wahrheit des Seins ist. Irrtum kann lediglich den Anspruch erheben, uns der Erkenntnis dieser Tatsache zu berauben. Der 139. Psalm besagt, dass, wenn wir in den Himmel aufsteigen, Gott dort ist. Dies ist die ewige Tatsache. Aber derselbe Psalm versichert uns, dass, wenn wir in die Hölle hinabsteigen, Gott dort auch ist. Die Tatsache ist also immer noch wahr, auch wenn behauptet wird, dass der Mensch sein Wissen um diese Tatsache verloren hat. Die Hölle hört auf, Hölle zu sein, wenn wir erkennen können, dass Gott allgegenwärtig ist und uns beschützt und leitet.

Einmal ist eines von Mrs. Eddys Pferden durchgegangen. Eine Schülerin rief: „Es gibt keine Angst“, aber es half nichts. Mrs. Eddy erklärte: „Prinzessin, du hast keine Angst“, und sofort beruhigte sich das Pferd. Vom Standpunkt Gottes aus gesehen ist es eine Tatsache, dass es keine Angst gibt; aber vom Standpunkt des Menschen aus gesehen muss er wissen, dass er nicht ängstlich ist, um die Kenntnis der Tatsache zu beanspruchen. Wenn die Tatsache die Schnur ist, dann bedeutet das Wissen um die Tatsache, dass man die Schnur benutzt, um sein Bündel zu schnüren. Viele Schüler laufen mit einer Menge Schnur herum, die sie nicht praktisch anwenden.