Arzturteil revidiert |

Arzturteil revidiert

Von J. M. in Georgia


Kürzlich rief ich eine enge Freundin an, um unsere Pläne für das Wochenende zu besprechen. Sie vertraute mir an, dass sie ein unerfreuliches ärztliches Untersuchungsergebnis erhalten habe. Sie begann zu weinen und sagte, sie sei noch nicht bereit zu sterben. In diesem Moment begannen Gedanken an Gott und wer diese Freundin wirklich ist, meine Gedanken zu überfluten. Ich sagte ihr, das sei eine Lüge über sie, und wir konnten das nicht akzeptieren, denn Gott hat ihr so etwas nicht gesagt.

Als mir Gedanken über Gott und darüber, wer meine Freundin ist, kamen, begann ich, ihr meine Gedanken mitzuteilen. Eine Aussage, die ich ihr mitteilte, stammte aus einem Zeugnis, das vor einigen Jahren in dieser Kirche gegeben wurde. Die Zeugin erwähnte einen Verwandten, der ebenfalls einen schlechten Befund erhalten hatte, und die Zeugin sagte ihrem Verwandten: „Die Diagnose eines Arztes hat KEINE Macht über dich!“ Ich erwähnte auch die Aussage Jesu an Pilatus aus Johannes 19:11: „Du hättest keine Macht über mich, wenn es dir nicht von oben gegeben wäre. Darum hat, der mich dir überantwortet hat, größere Sünde.” Sie dankte mir für jede Erklärung der Wahrheit.

Eine Woche lang habe ich jeden Tag gebetet. Wir sprachen vor ihrem nächsten Termin, und sie erzählte mir, wie sich ihr Herz frei fühlte. Ich gab ihr diese Worte aus Lied 10 des Gesangbuches der Christlichen Wissenschaft: „Ein feste Burg ist unser Gott, Ihm wollen wir vertrauen… Gott ist der starke Fels, wir fürchten keine Macht.“ Außerdem, aus “Vermischte Schriften” von Mary Baker Eddy, Seite 151, „Gott ist unser Vater und unsere Mutter, unser Seelsorger und der große Arzt.” Schließlich erwähnte ich ihr gegenüber, was mir ein Ausüber sagte: „Lasst den Christus vor euch hineingehen.“

Am nächsten Tag, sobald sie die Arztpraxis verlassen hatte, rief sie mich an. Ich konnte die Freude in ihrer Stimme hören. Sie sagte, der Arzt habe ein zweites Röntgenbild veranlasst, und es habe keine Auffälligkeiten gezeigt!

AIch bin so dankbar für diesen Beweis von Gottes Allheit und dafür, dass nichts außer Ihm gegenwärtig ist oder Macht hat!